Biwak Desaster in der Pallavicini-Rinne

Biwak

#002 – Pallavicini-Rinne – Biwak Desaster bei der Besteigung

In dieser Episode erzähle ich von meinem ersten Versuch, die Pallavicini-Rinne am Großglockner, zu durchsteigen und warum das Ganze in einem Desaster geendet hat.

Hektik, Naivität und grundlegende Fehler bei Planung und Durchführung haben zu einem grenzwertig kalten Biwak auf über 3000 Metern geführt. Was dann folgte waren die logischen Konsequenzen und ein blaues Auge, mit dem ich davon gekommen bin.

INFO:

Die Pallavicini-Rinne ist eine der bekanntesten Eistouren am Großglockner und ein Muss für jeden Steileisfan. Sie wurde bereits vor über 100 Jahren durch den Markgraf Pallavicini bestiegen. Was früher eine reine Eistour war, ist heute aufgrund der Eisschmelze eine gemischte Tour in Fels und Eis. Bei Interesse findest Du z.B. auf bergsteigen.com viele Informationen zur Besteigung. Infos zum Glocknerbiwak gibt´s auch.

Posted on 13. Januar 2017 in Allgemein

Share the Story

About the Author

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top