Seilfrei in der Pallavicini – Zweiter Versuch

seilfrei

#007 – Seilfrei durch die Pallavicini Rinne am Großglockner

In dieser Episode erzähle ich von der Durchsteigung der Pallavicini Rinne am Großglockner. Seilfrei, ohne Biwakschachtel und in einer super Zeit. Mit jeder Menge Spaß ging es von der Ludwigs-Höhe in einem Satz bis auf den Gipfel. Mit besten Bedingungen und superfittem Körper haben wir das Seil im Rucksack gelassen.

Der Flow entscheidet

Es ist unglaublich, zuwas der menschliche Körper fähig ist. Die Psyche war an diesem Tag so stark, dass wir jede Schwierigkeit gelassen meistern konnten. Seilfrei durch diese Eisrinne zu gehen war für mich eine prägende Erfahrung. Ständig zu wissen, dass ein Fehler den Tod bedeutet und zugleich eine immense Freude zu entwickeln über die flüssige Bewegung. Die absolute Fokussierung auf den Moment zu spüren war genial. Genauso wie die darauf folgende schlagartige Entspannung am Gipfel. Ich fiel in einen Tiefschlaf – mitten am Gipfel des Großglockner.

SEILFREI und KEINE Angst – zu keiner Zeit

Während dem Aufstieg hatte ich zu keiner Zeit Angst. Der Partner an meiner Seite und die Gewissheit im Zweifesfall das Seil verwenden zu können gaben mir Sicherheit. Das unterscheidet sicherlich noch einmal seilfrei von alleine ohne jeglicher Sicherung.

Zu unserem vermurksten ersten Versuch gibt es diesen Beitrag.

 

Posted on 1. Februar 2017 in Allgemein

Share the Story

About the Author

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top